Die Katze baden: Schlechte Idee oder Notwendigkeit?

An der Frage, ob man seine Katze baden sollte oder nicht, scheiden sich die Geister der Katzenfans.

Selbstreinigende Kätzchen

Definitiv sind Katzen sehr wohl in der Lage, sich selbst zu putzen. Wenn eure Katze euch schon einmal abgeschleckt hat, sind euch vermutlich die rauen Härchen aufgefallen. Im Prinzip handelt es sich hier um eine eingebaute Bürste, mit der sie ihr Fell gleichzeitig pflegen und putzen kann. Die Härchen entfernen lose Haare, Dreck und gelegentlich auch mal einen Floh. 

Außerdem widmen Katzen einen Großteil ihrer Zeit der Fellpflege. Das geht so weit, dass der Grad der Körperhygiene einer Katze als Indikator für ihren Gesundheitszustand angesehen werden kann. Eine Katze, die sich pflegt, ist eine gesunde Katze. 

Das bedeutet, dass Katzen prinzipiell nicht gebadet werden müssen. Vor allem, weil ein Bad für die meisten Katzen mit sehr viel Stress verbunden ist. Das führt dazu, dass der Badespaß sowohl für Mensch als auch Katze ganz schnell zum Badehorror werden kann.

 

von Lisa Herold